Magnesium - der wichtigste Mineralstoff für Ihre Gesundheit

Magnesium ist ein entscheidender, aber oft übersehener, Vitalstoff zur Vorbeugung von Asthma, Diabetes, Herzkrankheiten, Schlaflosigkeit, Migräne, Osteoporose und mehr. Das ist nicht überraschend, da Magnesium eine Schlüsselrolle bei über 325 Enyzmreaktionen im Körper spielt - von der Energieproduktion bis zur Cholesterinkontrolle. 

Doch obwohl Magnesium so wichtig für eine optimale Gesundheit ist, leiden bis zu 80 Prozent der Bevölkerung unter einem Mangel. Diese Webseite soll Ihnen dabei helfen zu verstehen, warum Sie unter einem Mangel leiden könnten und wie sich ein niedriger Magnesiumspiegel auf Ihre Gesamtgesundheit auswirken könnte.

Hier erfahren Sie auch, wie Sie mit einer magnesiumreichen Ernährung und den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln die Magnesiumspeicher Ihres Körpers auf natürliche Weise auffüllen können.

Warum Magnesium?
Magnesium ist ein ausschlaggebender Nährstoff, der an über 325 Enzymreaktionen im Körper beteiligt ist, welche von der Energieproduktion bis zur Cholesterinkontrolle reichen. Man benötigt ein gesamtes Buch, um die Feinheiten der Physiologie von Magnesium zu beschreiben.

„Wunder“ ist das geeignetste Wort, um ein Mineral zu beschreiben, das Diabetes, Bluthochdruck, hohe Cholesterinwerte, Migräne, Herzkrankheiten, Osteoporose, Angstzustände, Schlaflosigkeit und ein Dutzend andere schwere Krankheiten vorbeugt und heilt.

Hier werden schwere, chronische Krankheiten aufgezählt, unter denen Menschen heutzutage leiden - doch hat Ihnen Ihr Arzt jemals empfohlen, Magnesium einzunehmen? Wahrscheinlich nicht.

Der Grund dafür ist, dass Magnesium in medizinischen Hochschulen, Krankenhäusern oder Arztpraxen nicht als Therapeutikum erster Wahl betrachtet wird. Es ist außerdem kein patentierbares Medikament.

Deshalb bleibt der konventionellen Medizin das Ausmaß des Magnesiummangels verschlossen - ein Mangel, der laut Berichten bei 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung vorkommt.

Magnesiummangel und die dadurch hervorgerufenen Krankheiten
Hier sind die wichtigsten Krankheiten, die durch einen Magnesiummangel hervorgerufen werden können. Jede kann durch die Einnahme eines Magnesium Nahrungsergänzungsmittels behandelt werden.
  • Angstzustände und Panikattacken
  • Asthma
  • Blutgerinnsel
  • Darmkrankheiten, die durch Verstopfung ausgelöst werden
  • Blasenentzündung und Blasenkrampf
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Erschöpfung
  • Herzkrankheiten
  • Bluthochdruck
  • Unterzuckerung
  • Schlaflosigkeit
  • Nierensteine
  • Migräne
  • Erkrankungen des Bewegungsapparats
  • Bindegewebsentzündungen
  • Fibromyalgie
  • Muskelverspannungen
  • Augenzucken
  • Krämpfe
  • chronische Nacken- und Rückenschmerzen
  • Nervenprobleme
  • Muskelkontraktionen
  • Magen- Darmkrämpfe
  • Waden-, Fuß- und Zehenkrämpfe
  • Schwindel und Verwirrung
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Dysmenorrhö
  • frühzeitige Wehen
  • Präeklampsie und Eklampsie während der Schwangerschaft
  • Osteoporose
  • Raynaud-Syndrom
  • Plötzlicher Kindstod
  • Karies
  • Toxizität

Magnesium Kapseln können Sie hier kaufen: